Der Zug 3



Hier finden sie alle Informationen aus dem Zugbereich.
Für die Aufbereitung und Aktualisierung des Bereiches "Aktuelles" ist der Zug 3 verantwortlich.

























Aktuelles

!!Unbedingt Beachten!!

Meldet euch zur Winterwanderung des Zuges bei euren Gruppenführern an!

.

NEUER TERMIN!!! Am Freitag, den 27. März treffen sich alle Kollektanten der Dorfkompanie, Federführend Dieter Reichelt (für Zug 3 Andreas Hömberg), um 19:00 Uhr in "Schimmels" Hütte, Hövelwiese 26 a zu einem "Dankeschön-Treffen." Ein kleiner Obolus wird eingesammelt, allerdings liegen bereits Spenden in Höhe von 120 € vor.

.

Um zu den Infos über Veranstaltungen zu gelangen, bitte nach unten scrollen.

.

.

Winterwanderung des Zuges 3.

Es haben sich nur wenige angemeldet und die Hälfte davon, wäre im Bereich der Organisation eingesetzt gewesen, so dass wir schlussendlich mit acht (8) Schützen gewandert wären, was den Aufwand einfach nicht rechtfertigt. Schade für diejenigen, die sich bei aller Kurzfristigkeit, ein tolles Programm haben einfallen lassen. Im Rahmen der nächsten Uffz/ZBv Versammlung, die ggf. noch um eine Woche nach vorn oder hinten verschoben werden muss, wird darüber zu sprechen sein.

Zugkalender

FÄLLT AUS

Winterwanderung des Zuges 3. Kann aufgrund der Witterung verschoben werden.

Ort, Zeit Treffpunkt wird nachgereicht

 

Fr. 13. März

Übungsabend Zugpokalschießen

19:00 Uhr Schießhalle, Koordinierung stv. ZugFhr

 

So. 15. März

Senioren- und Witwennachmittag Bataillon

ab 15:00 Uhr im SUB

 

Fr. 20. März

Zugpokalschießen Dorfkompanie

Wir haben Pokale zu verteidigen, also wäre ein gut besetzter Zug 3 Tisch wünschenswert

 

Fr. 03. April

Treffen der aktuellen mit ehemaligen Vorstandsmitglieder

19:00 Uhr im Heimathaus

 

Fr. 24. April

Uffz./Zbv. Versammlung Zug 3

19:00 Uhr im Pfarrheim / ist am 14.01. eingetragen

 

Fr. 08. Mai

Kompanieversammlung Dorfkompanie

19:00 Uhr in Zivil im SUB

 

Fr. 22. Mai

Senioren- und Witwennachmittag Zug 3

15:00 Uhr im Pfarrheim, Einladungen werden rechtzeitig verteilt

 

Fr. 29. Mai

Maiandacht; Ausrichter Dorfkompanie

Ort und Zeit folgen

 

So. 14. Juni

Vogelschießen

Zeiten Antreten etc. folgen

 

So. 21. Juni

Schützenmessen und anschl. Kranzniederlegung

Hövelriege

 

Sa. 27. bis Mon. 29. Juni

Schützenfest in Hövelhof

Details folgen gesondert

 

Do. 02. Juli

Scherbensammeln auf dem Festgelände

17:00 Uhr am SUB

 

So. 05. Juli

Schützenmesse der Klausheiderkompanie

Salvatorkolleg

 

Sa. 15. August

Einsatz eines Busses zur Schlauchbootfahrt auf der Weser von Großenwieden bis Rinteln, Stadtbesichtigung, Biergarten. Anmeldung ab sofort bis zum 01.03.2020 beim Zugführer per Mail an wernerpfeil@web.de oder Post an Werner Pfeil, Windthorststraße 12, D-33161 Hövelhof möglich. Kalkulierter Preis aktuell bei 37€ bei 40 Teilnehmern (geändert) für Busfahrt Hin-/Rück, Bootsmiete, Getränke im Bus und Boot, Grillteller mit einem Getränk, Stadtbesichtigung. Günstiger wird es, wenn wir Sponsoren gewinnen können.

Vorläufiger Plan: 08:30 Ab Hövelhof Hermann- Löns Platz, 09:40 Uhr Ankunft Fährstelle Großenwieden, anschl. Übernahme der Boote, 10:30 bis 13:30 Uhr Bootsfahrt auf der Weser, 13:45 Uhr Tisch im Biergarten mit Grillteller, anschl. die Möglichkeit zur geführten Besichtigung der Altstadt. Um 17:30 uhr wollen wir den Rückweg antreten, damit alle gegen 18:30 Uhr hoffentlich zufrieden zurück in Hövelhof sind.

 

22. bis 23. August

Familientag der Dorfkompanie

Pfarrheim

 

18. bis 20. September

Bundesschützenfest

Lönningen / Anmeldungen über Kompanie

 

Fr. 25. September

Uffz / Zbv Versammlung Zug3

19:00 Uhr Pfarrheim / ist am 14.01. eingetragen

 

So 08. November

Hubertusmesse der der Sennekompanie

10:30 Uhr Pfarrkirche

 

Sa. 14. November

Kranzniederlegung am Mahnmal im Anschluss an die Abendmesse

18:00 Uhr Mahnmal

 

Fr. 20. November

Zugversammlung Zug 3

19:00 Uhr SUB in Zivil

 

Sa. 09. Januar 2021

Jahreshauptversammlung Dorfkompanie

19:00 Uhr im SUB

 

Termine des Bataillons

Galaball am 01. Februar 2020

Generalversammlung der Bruderschaft, am Sonntag, den 26. Januar 2020

100. Jahreshauptversammlung der Dorfkompanie

Sichtlich stolz, eröffnet Kompaniechef Johannes Michelis, die 100. Jahreshauptversammlung der Dorfkompanie und lud alle 152 Anwesenden zum Imbiss ein, dass vom Blasorchester Hövelhof untermalt wurde, bevor man ins Tagesprogramm einstieg.

Nach der Totenehrung und dem Musikstück vom Kameraden, trug der stv. Kompaniechef Ralf Meiwes den Tätigkeitsbericht in aufgefrischter Art und Weise, nicht chronologisch, sondern sortiert nach Themenbereiche vor. Oberstleutnant Ingo Buschmeier überbrachte die Grüße des Bataillons, das fast Beschlussfähig unter den Gästen saß, bevor Reinhold Brunnert den positiven Kassenbericht gab. Da dieses von den Kassenprüfern, für Zug 3 war Willfried Lappe benannt, bestätigt wurde, erteilte die Versammlung einstimmig Entlastung. Benjamin Sandbothe und Marc Wiethof wurden zu Kassenprüfer in 2020 bestellt.

In der Vorschau auf 2020 (die Kalender werden in den nächsten Tagen an die Schützen verteilt), drehte sich viel um das Jubiläumsjahr, aber auch ein Ausblick auf die Ausrichtung des Bezirksverbandtages, der 2021 in Hövelhof stattfindet. Das Familienfest wird in diesem Jahr nicht im Mai, sondern am 22.-23. August stattfinden. Die beiden Prinzen der Kompanie bedankten sich im Anschluss für die "Hammermega" Unterstützung in ihrem Hofstaatjahr durch alle Dörfler mit jeweils 50 Liter für die Versammlung, die zuvor schon von Johannes Michelis anlässlich seines 6o. Geburtstag einen Sponsor gefunden hatte. Bereits in der nächsten Wochen trifft sich der Festausschuss beim Spieß, um Aktionen des Jubiläumsjahrs detailliert zu planen.

Die Hutsammlung in Höhe von 1061 €, fließt in diesem Jahr in die Kompaniekasse.

Zum Schießmeister wurde Michael Thorwesten gewählt und später zum Leutnant befördert.

Zum Feldwebel wurde aus Zug 3 der Kassierer, Sven Rampsel befördert und eine weitere tolle Nachricht erreichte mich noch in der Nacht.

Zug 3 wird wohl einer der wenigen Schützeneinheiten sein, die einen Oberst in ihren Reihen weiß. Wir gratulieren Elmar Fortak für die Beförderung in seinem "Zweitverein" St Hubertus Schützenbruderschaft Sennelager.

Um 23:32 Uhr wurde die Versammlung nach dem aus 152 Kehlen geschmetterten Kompanielied "Die Perle vom Hövelhofer Schützenverein" beendet.

Einladung Galaball

Anmeldungen noch bis zum 24.01. beim Zugführer möglich. Besser ist es, sich gleich eine Karte beim Kassierer, Reinhold Brunnert zu besorgen.

Noch ein Hinweis; Wer sich anmeldet, muss die Karten auch abnehmen.

Chroniken des Zuges 3




Zugvorstand

Zugführer Oberleutnant Werner Pfeil

stellv. Zugführer Leutnant Andreas Homberg

Schriftführer Unteroffizier Marcel Renneke

Kassierer Unteroffizier Sven Rampsel

Gruppenführer


Gruppe 26 Feldwebel Tim Kesselmeier

Gruppe 27 Unteroffizier Axel Meyer

Gruppe 28 Unteroffizier Florian Vonderheide

Gruppe 29 Unteroffizier (interrims) Andreas Horenkamp

Gruppe 30 Unteroffizier Ferdinand Reineke

Gruppe 31 Unteroffizier Simon Tölle

Gruppe 32 Unteroffizier Marcus Friedrich

Gruppe 33 Unteroffizier Mirko Hanigk


U30 Vertreter: Unteroffizier Kai Renneke und Unteroffizier Max Stamm


Zugstärke 2018: 116 Schützen in 8 Gruppen



Berichte und Bilder

Das aktuelle Schützenjahr im Zug 3 der Dorfkompanie.





Chronik Zug 3

2019 - Heute
Zugführer: Werner Pfeil (seit 2019 - )
Stellv. : Andreas Hömberg (seit 2016 - )
Kassierer: Sven Rampsel (seit 2017 - )
Schriftführer: Marcel Renneke (seit 2019 - )

2016 - 2018
Zugführer: Günter Schalkowski (seit 2016 -2018)
Stellv. : Andreas Hömberg (seit 2016 - )
Kassierer: Frank Hunke (2010-2016)
Sven Rampsel (seit 2017 - )
Schriftführer: Sebastian Lienen (seit 2016 -2018 )

2013 - 2015
Zugführer: Lothar Tölle (2010 - 2015)
Stellv.: Detlef Ellerbrock (2010 - 2015)
Kassierer: Frank Hunke (seit 2010 - )
Schriftführer: Thorsten Königs (2013 - 2015)

2010 - 2012

Zugführer: Lothar Tölle (seit 2010 - )
Stellv. : Detlef Ellerbrock (seit 2010 - )
Kassierer: Frank Hunke (seit 2010 - )
Schriftführer: Andreas Hömberg (2001 -2012)

2004 - 2009
Zugführer: Rudi Rauen (2003 -2009)
Stellv. : Lothar Tölle (1996 - 2009)
Kassierer: Burghard Mütherig (1998 - 2006)
Michael Horenkamp (2006 - 2009)
Schriftführer: Andreas Hömberg (seit 2001 - )

1997 - 2004:
Zugführer: Rudi Hunke (1997 - 2003 )
Stellv. : Lothar Tölle (1997 - 2009 )
Kassierer: Lothar Tölle (1985 - 1997)
- Burghard Mütherig (seit 1998 - 2006)
Schriftführer: Eduard Jüde (1973 - 2000)
- Andreas Hömberg (seit 2001 - )

1988 - 1996:
Zugführer: Dieter Dohmann (1988 -1996)
Stellv. : Rudi Hunke (1989 - 1996)
Kassierer: Lothar Tölle (1985 - 1997)
Schriftführer: Eduard Jüde (1973 - 2000)

1973-1988:
Zugführer: Josef Hunke (1973 - 1988)
Stellv. : Georg Vonderheide (1965 - 1976)
- Heinrich Bolbrock (1977 - 1982)
- Ferdinand Schütte (1983 - 1985)
- Dieter Dohmann (1986 - 1988)
Kassierer: Heinrich Bollbrock (1974 - 1984)
- Lothar Tölle (1985 - 1997)
Schriftführer: Eduard Jüde (1973 - 2000)

1950-1973:
Zugführer: Ferdinand Reineke (1959 - 1973)
Stellv. : Josef Beatrix (1959 - 1964)
- Georg Vonderheide (1965 - 1976)

Würdenträger:

Könige:
2003 Rudi Rauen
1990 Rudi Hunke
1956 Ferdinand Reineke

Prinzen
1997 Apfel Rudi Rauen
1993 Apfel Martin Odparlik
1975 Zepter Rudi Hunke
1957 Krone Josef Hunke
1949 Apfel Heinrich Kersting



Informationen zum Wappen des Zuges 3

Geschichte:
Vor einigen Jahren waren wir der Meinung auch unser Zug 3 sollte ein eigenes Zugabzeichen haben.
Der damalige Zugführer Rudi Hunke und der damalige Kassierer Burghard Mütherig diskutierten dieses Vorhaben und sammelten dazu Vorschläge und Anregungen. Daraus entwickelten sich mehrere Ideen für die Motivsuche und schließlich die praktische Umsetzung.

Ausführung und Bedeutung:
Das Zugabzeichen hat eine Wappenform von 25 mm Breite und einer Höhe von 50 mm mit einer halbkreisförmigen Aussparung im linken oberen Teil.

Die Umrandung ist an das Kompanieabzeichen der Dorfkompanie angelehnt.
Hier sind die Namen unserer Schützenbruderschaft und der Kompanie zu lesen, zu dem unser Zug gehört.

Da die Zugmitglieder meist Bewohner der Bereiche des Hermann Löns Platzes, der Jägerkreuzsiedlung und der Sennerstraße sind, wurden jeweils typische Motive der Wohnbereiche in das Zentrum des Abzeichens gesetzt.

Es sind im Einzelnen:
der Franzosenstein auf dem Hermann Löns Platz
das Jägerkreuz an der Jägerstraße und
der Krollbach mit seiner Bifurkation (Teilung von
Schwarzwasserbach und Krollbach)

Auch die verschiedenfarbigen Hintergründe haben ihre Bedeutung:
So deutet der grüne Hintergrund auf Waldreichtum im Zugbereich hin. Der blaue Hintergrund beschreibt die ehemaligen Flößwiesen rechts und links des Krollbaches. Der gelbe (goldene) Hintergrund des Schriftzeichens weist auf die Nähe zum typischen Sennesand.

Die Auskerbung in der Umrandung ist eine gewollte Besonderheit unseres Zugabzeichens. Sie kann die Nähe des Truppenübungsplatzes symbolisieren, eines nahegelegenen Gebiets, das kaum noch betreten werden darf und uns gewissermaßen fehlt.

Insgesamt greift unser Zugabzeichen also markante und bedeutsame Gegebenheiten unserer Region auf. Es symbolisiert somit in besonderer Weise unsere Heimatverbundenheit.

Unser Zugabzeichen "Zug 3" wurde in bekannt professioneller Weise von der Fa. Michelis produziert und konnte am 04.03.2001 erstmalig den Zugmitgliedern vorgestellt werden. Es ziert seitdem, am Kragenspiegel getragen, unsere Uniformjacken.

Unser Wappen




Wie alles begann

Die Gründung des Zuges als Zug 3 geht auf das Jahr 1959 zurück. Aufgrund verschiedenster Faktoren, u. a. des Einwohnerzuwachses in der Gemeinde Hövelhof und der damit verbundenen Bebauung der Jägerkreuzsiedlung, fand im Jahr 1977 eine Neueinteilung der Züge statt, wodurch der Zug 4 in den Zug 3 umbenannt und das Gebiet des Zuges 3 auf den Grossraum Jägerkreuzsiedlung festgelegt wurde

Zu den Aktivitäten des Zuges gehört der Altaraufbau zum Fronleichnamsfest, der Schießsport, das Zugfest und das Kutsche kränzen, wenn im Zug 1 ein Würdenträger vorhanden ist.
Zusätzlich zu der schon seit Jahren intensiven Seniorenbetreuung findet seit 1997 ein Seniorentag für die Witwen und über 70- jährigen Senioren des Zuges 3 statt. Diese Veranstaltung bietet den SeniorInnen immer eine gute Gelegenheit zum gemeinsamen Gedankenaustausch.

Der Zug III feierte 1973 als erster Zug der Dorfkompanie unter der Führung von Zugführer Ferdinand Reineke ein Zugfest in der Schützenhalle. Diese alte Tradition wird bis heute in ununterbrochener Reihenfolge beibehalten und so wird seit über 25 Jahren am ersten Samstag im September das Zugfest gefeiert.

Startseite | Kontakt | Datenschutz | Impressum