Corona-Infoseite der Gemeinde Hövelhof

Hier findet ihr alle Informationen zur Corona-Pandemie, die speziell für Hövelhof relevant sind:
Corona-Infoseite der Gemeinde Hövelhof


NEWS - auf der Startseite aktuell informiert!

Infoblatt Juni 2021

Infoblatt April 2021 - 2

Absage von Vogelschießen und Schützenfest

Die St. Hubertus Schützenbruderschaft Hövelhof sagt pandemiebedingt das Vogelschießen und das Schützenfest im Juni ab. Die derzeitige Lage und die Aussicht für die nähere Zukunft lassen diese traditionellen Veranstaltungen auch in diesem Jahr nicht zu. Diese Entscheidung ist vom gesamten Vorstand in der jüngsten Bataillonsversammlung, die als Videokonferenz stattgefunden hat, getroffen worden. Das amtierende Königspaar Frank Bröckling und Heidi Auster sowie der gesamte Hofstaat der Sennegemeinde haben ihre Bereitschaft erklärt, bis zum nächsten Vogelschießen im Amt zu bleiben. Sobald die Coronaschutzverordnung es zulässt, sind Veranstaltungen auf Bataillons- bzw. Kompanieebene geplant. Vielleicht ist dies bereits im Oktober möglich. Das Bataillon informiert hierzu über die Homepage www.schuetzen-hoevelhof.de und über die Presse.

Infoblatt April 2021 - 1

Infoblatt März 2021

Brief vom Oberst: "Das Schützenleben und die Corona-Pandemie"

Liebe Schützenfamilie,

im Jahr 2020 waren Terminabsagen an der Tagesordnung, dennoch hatten wir insgeheim gehofft, irgendwann doch noch das eine oder andere Fest durchführen zu können. Diese Hoffnung musste auf 2021 verschoben werden und jetzt sieht es ja wohl wiederum so aus, dass im ersten Quartal noch keine Begegnungen stattfinden können. Die folgenden Termine haben wir optimistisch geplant. Uns ist jedoch klar, dass wir jeweils die aktuelle Corona-Lage und die geltenden Regelungen der Corona-Schutzverordnung des Landes NRW sowie die Vorschriften der Gesundheitsbehörde und der Gemeinde Hövelhof beachten müssen und auch beachten werden.

  • Die Generalversammlung wurde zunächst aus dem Januar 2021 in den März verschoben. Jetzt streben wir einen neuen Termin an. Die Generalversammlung wollen wir nun am Sonntag, den 15. August 2021 durchführen.

  • Laut den Schießmeistern Achim Hofferberth und Heribert Rodehutscord finden zurzeit keine Schießveranstaltungen statt. Einige überregionale Schießveranstaltungen wurden ersatzlos für dieses Jahr gestrichen, einige wurden auf unbestimmte Zeit verschoben.

  • Eine Maiandacht wird dieses Jahr unter der Federführung der Dorfkompanie unter freiem Himmel für den 28.05.2021 geplant. Näheres dazu wird frühzeitig über Presse und der Homepage noch bekannt gegeben.

  • Gerne hätten wir die Jubiläumsorden des vergangenen Jahres an die Mitglieder in der im März geplanten Generalversammlung verliehen. Hier wollen wir einen geeigneten Termin finden, um die Ehrungen in würdiger Form nachzuholen. Wir wollen die Auszeichnungen nicht per Post versenden, so die Meinung des Vorstandes.

  • Für unser Vogelschießen und Schützenfest im Juni sind nach Angaben von unserem Geschäftsführer der Schützen- und Bürgerhaus GmbH, Matthias Vonderheide, die Zelte reserviert und die Tanzmusik ist bestellt. Die Durchführung von Volksfesten ist nach der derzeit geltenden Corona-Schutzverordnung verboten. Für ein Fest dieser Größenordnung benötigt der Vorstand eine Vorlaufzeit von ca. 10 Wochen, das heißt spätestens im April 2021 muss der Vorstand eine Entscheidung treffen, ob ein Fest, wie auch immer es gestalten werden kann, stattfinden kann oder nicht. Es wird wohl, wenn überhaupt, ein Fest in einer ganz anderen Form.

  • König Frank Bröckling, seine Königin Heidi Auster und die Damen und Herren des Hofstaates stehen auf jeden Fall der Schützenbruderschaft zur Seite und verlängern die Hofstaatsaison, solange es nötig sein wird. Auch die Throngesellschaft freut sich auf gemeinsame Aktivitäten.

  • Die Jungschützenabteilung in Verantwortung vom aktuellen Zepterprinz und Jungschützenmeister, Martin Weisgut, und Fahnenschwenker-Obfrau, Linda Rodehutscord, warten ebenfalls auf Lockerungen, um den Schießsport und Aktivitäten im Fahnenschwenken wieder aufnehmen zu können.

Wir sind sehr zuversichtlich, dass wir aufgrund der Impfungen gegen das Corona-Virus im Herbst zu einem "normalen" Schützenleben zurückkehren können.

Wir beobachten das Pandemiegeschehen sehr genau und informieren unsere Mitglieder unverzüglich, wenn Aktivitäten unseres Schützenvereins wieder möglich sind.

Allen Mitgliedern, die uns in dieser sehr schwierigen Zeit die Treue halten, sagen wir ein ganz herzliches Dankeschön.

Euer Hubert Bonke

Oberst

Grußwort des kommissarischen Kompaniechefs

Liebe Schützenfreunde unserer Dorfkompanie,

das Jahr 2020, sowie mindestens der Anfang von 2021 hat euch und mich vor nie geahnte Aufgaben gestellt. Gerade jetzt in dieser Zeit zeigt sich eure Verbundenheit mit unserem Verein. Vielen Dank für Eure Unterstützung auf so vielfältige Art und Weise. Sei es die Hilfe Anfang 2020 bei „Brot und Mehr“, sei es bei den Ordnungsdiensten in der katholischen Kirche oder einfach nur, dass Ihr dem Verein die Treue gehalten habt.
Danke!
Aber leider gab es nicht nur Corona. Schwer traf uns auch die Krankheit unseres Hauptmanns Johannes Michelis. Leider musste er sein Amt aus diesen gesundheitlichen Gründen Ende 2020 niederlegen, was wir alle akzeptieren - aber auch sehr bedauern. Ich glaube, dass alle ihm für die Zukunft alles, alles Gute wünschen und dankbar sind für die guten Jahre, die unsere Dorfkompanie unter der Führung von Johannes Michelis hatte.
Aber Dorfschützen sind innovativ. So haben wir schon im Kleinen Möglichkeiten gefunden, uns über Videokonferenzen auszutauschen. Wir vom Kompanievorstand sehen dieses auch als Chance, die Digitalisierung in unserem Verein voranzutreiben. Dabei zählen wir auf die Mithilfe der Mitglieder bei der Ende Januar/Anfang Februar durchzuführenden Datenerfassung.
Ich bin guten Mutes, dass wir uns in absehbarer Zeit wieder mit allen Schützen treffen können sowie auch wieder Geselligkeit leben können und dürfen. Es gibt Einiges nachzuholen! Zum Beispiel das 100-jährige Jubiläum unserer Dorfkompanie. Auf das Fest dürfen wir uns alle heute schon freuen.
Bis dahin wünsche ich allen ganz viel Gesundheit, bleibt verantwortungsvoll und verliert nie den festen Glauben an eine bald wiederkehrende Normalität.
Ich bin mir sicher, dass wir dann mit einer veränderten Wertschätzung, viele schöne, freudige und prägende Momente im Schützenleben erfahren dürfen.

Es grüßt Euch euer komm. Kompaniechef

Ralf Meiwes


Machen Sie sich ein Bild über das Schützenleben in unserer Dorfkompanie.

Sie werden schnell feststellen, dass Sie sich hier in Hövelhof in einer traditionsreichen Schützenhochburg befinden. Mit ca. 600 Schützenbrüdern sind wir die größte von fünf Kompanien in unserer
St. Hubertus Schützenbruderschaft Hövelhof.

Wir stehen aus vollem Herzen ein für die Ideale Glaube, Sitte, Heimat und sind mit unseren vielen Aktivitäten ein sehr lebhaftes Mitglied im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften.

Startseite | Kontakt | Datenschutz | Impressum