Verdienstorden



Wir, die Dorfkompanie sowie unsere Schützenbruderschaft, zeichnen unsere aktiven Schützenbrüder mit folgenden Orden und Ehrenabzeichen aus.


Kompanieverdienstorden


Der Kompanieverdienstorden ist eine Auszeichnung für überdurchschnittlich aktive Schützenbrüder innerhalb der Kompanie.

Bataillonsverdienstorden


Mit dieser Auszeichnung sollen die außergewöhnlichen und von sozialem Engagement geprägten Verdienste eines hervorragenden Mitgliedes unserer Bruderschaft für jahrelanges Wirken an verantwortlicher Stelle gewürdigt werden.

Die Auszeichnungen des Bundes

der Historischen Schützenbruderschaften werden auf Antrag der Schützenbruderschaft in der vorgeschriebenen Reihenfolge verliehen. (siehe ab SVK) Zwischen den einzelnen Verleihungen soll ein angemessener Zeitraum liegen. Als angemessen gilt eine Frist von mindestens fünf Jahren.


Silbernes Verdienstkreuz (SVK)


Das Silberne Verdienstkreuz kann an Schützenschwestern und Schützenbrüder verliehen werden, die sich innerhalb der Bruderschaft oder der Organisation des Bundes Verdienste erworben haben.

Hoher Bruderschaftsorden (HBO)


Der Hohe Bruderschaftsorden kann an Schützenschwestern und Schützenbrüder verliehen werden, die sich um die Bruderschaft oder den Bund und seine Organisation besonders verdient gemacht haben.

St. Sebastianus Ehrenkreuz (SEK)


Das St. Sebastianus Ehrenkreuz kann an Schützenschwestern und Schützenbrüder verliehen werden, die im Besitz des Hohen Bruderschaftsordens sind und sich in hervorragender Weise über einen längeren Zeitraum um das historische Schützenwesen verdient gemacht haben.

Schulterband zum SEK


Das Schulterband zum St. Sebastianus Ehrenkreuz kann an Schützenschwestern und Schützenbrüder verliehen werden, die sich in überzeugender Weise um das Schützenwesen verdient gemacht haben. Besonderer Wert ist auf die Feststellung christlicher Wert- und Lebensmaßstäbe zu legen.

Goldener Stern zum SEK

Der Goldene Stern zum SEK kann an Schützenschwestern und Schützenbrüder verliehen werden, die sich über einen jahrzehntelangen Zeitraum hinweg in hervorragender Weise um das historische Schützenwesen verdient gemacht haben. Dabei ist ein unabdingbares Kriterium, daß der oder die Auszuzeichnende in untadeliger Weise für die Verwirklichung des christlichen Welt- und Lebensbildes eintritt. Über die Verleihung entscheidet der Bundesschützenmeister im Einvernehmen mit dem Präsidium.

Großer Stern zum SEK

Der Große Stern zum SEK kann an Schützenschwestern und Schützenbrüder verliehen werden, die sich in außerordentlichem Maße um die Verwirklichung der Ideale historischer Schützen - regional und überregional - verdient gemacht haben. Bei der Beantragung ist darauf zu achten, dass der Auszuzeichnende sein christliches Welt- und Lebensbild überzeugend lebt.
Die Zahl der lebenden Träger dieser Auszeichnung ist auf 28 Personen beschränkt.
Über die Verleihung entscheidet das Präsidium in schriftlicher Abstimmung mit 2/3 Mehrheit der abgegebenen Stimmen.

Großkreuz zum St. Sebastianus Ehrenkreuz

Das Großkreuz zum St. Sebastianus Ehrenkreuz wird an Schützenschwestern und Schützenbrüder verliehen, die sich im langjährigen Einsatz um die Verwirklichung der hohen Schützenideale "für Glaube, Sitte und Heimat" im Bund und seinen Organisationen außergewöhnliche Verdienste erworben haben. Die Zahl der lebenden Träger dieser Auszeichnung ist auf sieben Personen begrenzt.
Das Präsidium befindet über einen solchen Antrag in schriftlicher Abstimmung mit 4/5 der abgegebenen Stimmen.

Das St. Sebastianus Ehrenschild

Das St. Sebastianus Ehrenschild kann an Schützenbrüder verliehen werden, die sich um eine Bruderschaft, den Bund und das Schützenwesen in überzeugender Weise verdient gemacht haben und ein Vorbild für ein christliches Welt- und Lebensbild geben. Die Sonderstufe des St. Sebastianus Ehrenschildes am Bande ist ausschließlich der Würdigung und Anerkennung der Arbeit der Präsides in den Bruderschaften, Bezirks- und Diözesanverbänden vorbehalten. Auszeichnung und Urkunde werden durch ein Mitglied des Präsidiums übergeben.

Trageweisen

  • Das Silberne Verdienstkreuz und der Hohe Bruderschaftsorden werden als Steckorden auf der linken Brustseite getragen. Der HBO wird direkt über dem SVK getragen.

  • Das St. Sebastianus-Ehrenkreuz sowie das Ordenszeichen des Großkreuzes zum St. Sebastianus Ehrenkreuzes wird als Halskreuz getragen. Das Ordensband wird so unter dem Hemdkragen getragen, daß das Ordenszeichen auf der Mitte der flachgebundenen Krawatte oder direkt unter der Schleife aufliegt.

  • Schulterbandorden werden über der Jacke der Schützentracht von der rechten Schulter zur linken Hüfte getragen. Das Ordenszeichen soll auf der linken Hüfte so aufliegen, sodass das Band mit der Unterkante der Jacke abschließt.

  • Der Goldene Stern und der St. Sebastianus-Ehrenschild werden auf der Mitte der rechten Brustseite getragen; der Stern oberhalb des St. Sebastianus-Ehrenschildes.

  • Der Große Stern zum SEK wird auf der Mitte der linken Brustseite getragen. Weitere Steckauszeichnungen (SVK, HBO, Ehrenschild, Goldener Stern zum SEK) werden dazu nicht getragen.

  • Bei Verleihung einer höheren Stufe einer Auszeichnung wird die niedrige nicht abgelegt. Zum Großen Stern zum SEK und zum Großkreuz werden keine weiteren Steckauszeichnungen angelegt. Es wird jeweils nur ein Schulterband und ein Stern getragen.

  • Beim Tode des Beliehenen werden die Dekorationen nicht zurückgegeben, sondern bleiben im Besitz der Familie oder der Bruderschaft.

  • Werden Orden oder Auszeichnungen im Original getragen, wird keine Bandschnalle angelegt.

Startseite | Impressum | Kontakt | Facebook