Der Zug 4



Zugvorstand von links: OLt. Klaus Brauckmann, Feldwebel Detlef Lossin,
Uffz. Jürgen Voss, Lt. Andreas Folger

Hier finden sie alle Informationen aus dem Zugbereich.
Für die Aufbereitung und Aktualisierung des Bereiches "Aktuelles" ist der Zug 4 verantwortlich.




Wir stehen ein

- für die Ideale Glaube - Sitte - Heimat
- für unseren Zug und die Dorfkompanie














Aktuelles

Stets aktuell informiert !




Der Zugvorstand

Zugführer Zug 4
Oberleutnant
Klaus Brauckmann

stellv. Zugführer Zug 4
Leutnant
Andreas Folger

Schriftführer Zug 4
Feldwebel
Detlef Lossin

Kassierer Zug 4
Unteroffizier
Jürgen Voss

Gruppenführer


Der Zugvorstand mit Gruppenführern wurde im November 2015 gewählt.

Gruppe 34: Unteroffizier Alexander Deus

Gruppe 35: Unteroffizier Meinolf Hanigk

Gruppe 36: Unteroffizier Thomas Förster

Gruppe 37: Unteroffizier Tobias Gröpper

Gruppe 38: Feldwebel Dieter Fortmeier

Gruppe 39: Unteroffizier Dirk Schulze

Gruppe 40: Unteroffizier Heinz Werner


Medienbeauftragte: Feldwebel Detlef Lossin und Leutnant Ingo Henrichsmeier


Zugstärke 2017: 99 Schützen in 7 Gruppen





Auf dem Bild von 2017 sind vorn von links nach rechts: OLt. Klaus Brauckmann, Uffz. Dirk Schulze, Fw. Dieter Fortmeier, Uffz. Thomas Förster, Lt. Andreas Folger.
Hintere Reihe von Links: Uffz. Tobias Gröpper, Uffz. Alexander Deus, Uffz. Heinz Werner. Auf dem Bild fehlt: Uffz. Meinolf Hanigk




Berichte und Bilder

Das aktuelle Schützenjahr im Zug 4 der Dorfkompanie.

Zugpokalschießen 2017

Am 24. März 2017 fand das traditionelle Zugpokalschießen der Dorfkompanie statt. Wir waren mannstark und mit Frauen dabei. Leider war uns das Glück in diesem Jahr nicht hold und so konnten wir keinen Pokal in der Mannschaftswertung holen. Aber in der Einzelwertung des KK-Schießens konnte Rudi Werner den ersten Platz für sich beanspruchen. Noch besser lief es in der Einzelwertung des erstmal ausgetragenen Schießens der Damen. Hier erreichte Maria Werner den 4. Platz und Iris Flüter-Brauckmann den 1. Platz. Herzlichen Glückwunsch!

Kompanieversammlung 2017

Chronik Zug 4

seid Nov. 2012
Zugführer: Klaus Brauckmann
Stellv. : Michael Gröpper / ab November 2016 Andreas Folger
Schriftführer: Detlef Lossin
Kassierer: Jürgen Voss

Nov. 2006 - Nov.2012:

Zugführer: Matthias Ziemba
Stellv. : Klaus Brauckmann
Schriftführer: Detlef Lossin
Kassierer: Hubert Peterburs / 2009 Jürgen Voss

Nov. 2003 - Nov. 2006:
Zugführer: Hubert Henrichsmeier
Stellv. : Markus Block
Schriftführer: Ingo Henrichsmeier
Kassierer: Hubert Peterburs

1998-2003:
Zugführer: Hubert Henrichsmeier
Stellv. : Rudolf Werner
Schriftführer: Ferdinand Trienens
Kassierer: Hubert Peterburs

1995-1998:
Zugführer: Heinz Frische
Stellv. : Hubert Henrichsmeier

1968-1995:
Zugführer: Heinz Buschmeier
Stellv. : Wilhelm Daniels
- folgend Daniel Drotleff
- folgend Heinz Frische (1980 - 1995)

Würdenträger

Könige:

2016 Ingo Buschmeier
1987 Johannes Buschmeier
1984 Richard Kirchhoff
1974 Rudi Buschmeier
1966 Alois Rodehutskors
1964 Josef Gröpper
1954 Ferdinand Epping

Prinzen

2006 Zepter Thomas Buschmeier
1999 Apfel Ingo Buschmeier
1999 Zepter Dirk Christopher
1993 Krone Thomas Buschmeier
1992 Krone Rudi Buschmeier
1989 Zepter Klaus Wilke
1987 Apfel Heinz Gröpper
1983 Krone Hubert Ütermeier
1973 Apfel Wilhelm Daniels
1969 Apfel Dieter Meyer
1967 Apfel Rudi Buschmeier
1961 Zepter Josef Güse
1959 Apfel Alois Rodehutskors







Wie alles begann

Seit 1963 liegt der Zugbereich zwischen B 68 und Bahn. Jedoch in den Anfangsjahren zusätzlich des dünn besiedelten Bereiches östlich der Bahn bis hin zur Jägerkreuzsiedlung.

Wie schon beim Zug 3 erwähnt, war durch die starke Besiedlung östlich der Bahn eine neue Aufteilung nowendig geworden. Dieses Gebiet wurde dann dem Zug 3 zugeordnet. Das Gebiet zwischen B68 und westlicher Bahn beschreibt seit dem den Bereich des Zug 4.

Der Zug 4 stellt, seit Gründung der Züge, die meisten Würdenträger innerhalb der Dorfkompanie. Mit Josef Gröpper (74 Jahre) stellte dieser Zug im Jahr 1964 auch den ältesten Schützenkönig des Vereins.

Die vielen Würdenträger erfordern viele Aktivitäten, die alle mit Bravour erledigt wurden. Nachbarschaften werden dabei gewonnen und gepflegt. Spitze ist der Zug auch im Gewinn der jährlichen Romfahrt, anläßlich der Generalversammlung. Sieben Mal ging der Gewinner aus diesem Zug hervor.

Startseite | Impressum | Kontakt | Facebook