Der Zug 3



Hier finden sie alle Informationen aus dem Zugbereich.
Für die Aufbereitung und Aktualisierung des Bereiches "Aktuelles" ist der Zug 3 verantwortlich.



























Aktuelles

Stets aktuell informiert !

Seniorennachmittag 2017

Seniorennachmittag 2017

Seniorennachmittag 2017




Der Zugvorstand

Zugführer Zug 3
Leutnant
Günter Schalkowski

stellv. Zugführer Zug 3
Leutnant
Andreas Homberg

 

Schriftführer
Unteroffizier
Sebastian Lienen

Kassierer
Unteroffizier
Sven Rampsel

Gruppenführer


Gruppe 26 Unteroffizier Tim Kesselmeier

Gruppe 27 Unteroffizier Axel Meyer

Gruppe 28 Unteroffizier Florian Vonderheide

Gruppe 29 Leutnant Andreas Horenkamp

Gruppe 30 Unteroffizier Ferdinand Reineke

Gruppe 31 Unteroffizier Simon Tölle

Gruppe 32 Unteroffizier Marcus Friedrich

Gruppe 33 Unteroffizier Mirko Hanigk


U30 Vertreter: Unteroffizier Marcel Renneke und Unteroffizier Simon Tölle


Zugstärke 2017: 118 Schützen in 8 Gruppen



Berichte und Bilder

Das aktuelle Schützenjahr im Zug 3 der Dorfkompanie.





Chronik Zug 3

2016 - Heute
Zugführer: Günter Schalkowski (seit 2016 -)
Stellv. : Andreas Hömberg (seit 2016 -)
Kassierer: Frank Hunke (2010-2016)
Sven Rampsel (seit 2017 - )
Schriftführer: Sebastian Lienen (seit 2016 - )

2013 - 2015
Zugführer: Lothar Tölle (2010 - 2015)
Stellv.: Detlef Ellerbrock (2010 - 2015)
Kassierer: Frank Hunke (seit 2010 - )
Schriftführer: Thorsten Königs (2013 - 2015)

2010 - 2012

Zugführer: Lothar Tölle (seit 2010 - )
Stellv. : Detlef Ellerbrock (seit 2010 - )
Kassierer: Frank Hunke (seit 2010 - )
Schriftführer: Andreas Hömberg (2001 -2012)

2004 - 2009
Zugführer: Rudi Rauen (2003 -2009)
Stellv. : Lothar Tölle (1996 - 2009)
Kassierer: Burghard Mütherig (1998 - 2006)
Michael Horenkamp (2006 - 2009)
Schriftführer: Andreas Hömberg (seit 2001 - )

1997 - 2004:
Zugführer: Rudi Hunke (1997 - 2003 )
Stellv. : Lothar Tölle (1997 - 2009 )
Kassierer: Lothar Tölle (1985 - 1997)
- Burghard Mütherig (seit 1998 - 2006)
Schriftführer: Eduard Jüde (1973 - 2000)
- Andreas Hömberg (seit 2001 - )

1988 - 1996:
Zugführer: Dieter Dohmann (1988 -1996)
Stellv. : Rudi Hunke (1989 - 1996)
Kassierer: Lothar Tölle (1985 - 1997)
Schriftführer: Eduard Jüde (1973 - 2000)

1973-1988:
Zugführer: Josef Hunke (1973 - 1988)
Stellv. : Georg Vonderheide (1965 - 1976)
- Heinrich Bolbrock (1977 - 1982)
- Ferdinand Schütte (1983 - 1985)
- Dieter Dohmann (1986 - 1988)
Kassierer: Heinrich Bollbrock (1974 - 1984)
- Lothar Tölle (1985 - 1997)
Schriftführer: Eduard Jüde (1973 - 2000)

1950-1973:
Zugführer: Ferdinand Reineke (1959 - 1973)
Stellv. : Josef Beatrix (1959 - 1964)
- Georg Vonderheide (1965 - 1976)

Würdenträger:

Könige:
2003 Rudi Rauen
1990 Rudi Hunke
1956 Ferdinand Reineke

Prinzen
1997 Apfel Rudi Rauen
1993 Apfel Martin Odparlik
1975 Zepter Rudi Hunke
1957 Krone Josef Hunke
1949 Apfel Heinrich Kersting



Informationen zum Wappen des Zuges 3

Geschichte:
Vor einigen Jahren waren wir der Meinung auch unser Zug 3 sollte ein eigenes Zugabzeichen haben.
Der damalige Zugführer Rudi Hunke und der damalige Kassierer Burghard Mütherig diskutierten dieses Vorhaben und sammelten dazu Vorschläge und Anregungen. Daraus entwickelten sich mehrere Ideen für die Motivsuche und schließlich die praktische Umsetzung.

Ausführung und Bedeutung:
Das Zugabzeichen hat eine Wappenform von 25 mm Breite und einer Höhe von 50 mm mit einer halbkreisförmigen Aussparung im linken oberen Teil.

Die Umrandung ist an das Kompanieabzeichen der Dorfkompanie angelehnt.
Hier sind die Namen unserer Schützenbruderschaft und der Kompanie zu lesen, zu dem unser Zug gehört.

Da die Zugmitglieder meist Bewohner der Bereiche des Hermann Löns Platzes, der Jägerkreuzsiedlung und der Sennerstraße sind, wurden jeweils typische Motive der Wohnbereiche in das Zentrum des Abzeichens gesetzt.

Es sind im Einzelnen:
der Franzosenstein auf dem Hermann Löns Platz
das Jägerkreuz an der Jägerstraße und
der Krollbach mit seiner Bifurkation (Teilung von
Schwarzwasserbach und Krollbach)

Auch die verschiedenfarbigen Hintergründe haben ihre Bedeutung:
So deutet der grüne Hintergrund auf Waldreichtum im Zugbereich hin. Der blaue Hintergrund beschreibt die ehemaligen Flößwiesen rechts und links des Krollbaches. Der gelbe (goldene) Hintergrund des Schriftzeichens weist auf die Nähe zum typischen Sennesand.

Die Auskerbung in der Umrandung ist eine gewollte Besonderheit unseres Zugabzeichens. Sie kann die Nähe des Truppenübungsplatzes symbolisieren, eines nahegelegenen Gebiets, das kaum noch betreten werden darf und uns gewissermaßen fehlt.

Insgesamt greift unser Zugabzeichen also markante und bedeutsame Gegebenheiten unserer Region auf. Es symbolisiert somit in besonderer Weise unsere Heimatverbundenheit.

Unser Zugabzeichen "Zug 3" wurde in bekannt professioneller Weise von der Fa. Michelis produziert und konnte am 04.03.2001 erstmalig den Zugmitgliedern vorgestellt werden. Es ziert seitdem, am Kragenspiegel getragen, unsere Uniformjacken.

Unser Wappen




Wie alles begann

Die Gründung des Zuges als Zug 3 geht auf das Jahr 1959 zurück. Aufgrund verschiedenster Faktoren, u. a. des Einwohnerzuwachses in der Gemeinde Hövelhof und der damit verbundenen Bebauung der Jägerkreuzsiedlung, fand im Jahr 1977 eine Neueinteilung der Züge statt, wodurch der Zug 4 in den Zug 3 umbenannt und das Gebiet des Zuges 3 auf den Grossraum Jägerkreuzsiedlung festgelegt wurde

Zu den Aktivitäten des Zuges gehört der Altaraufbau zum Fronleichnamsfest, der Schießsport, das Zugfest und das Kutsche kränzen, wenn im Zug 1 ein Würdenträger vorhanden ist.
Zusätzlich zu der schon seit Jahren intensiven Seniorenbetreuung findet seit 1997 ein Seniorentag für die Witwen und über 70- jährigen Senioren des Zuges 3 statt. Diese Veranstaltung bietet den SeniorInnen immer eine gute Gelegenheit zum gemeinsamen Gedankenaustausch.

Der Zug III feierte 1973 als erster Zug der Dorfkompanie unter der Führung von Zugführer Ferdinand Reineke ein Zugfest in der Schützenhalle. Diese alte Tradition wird bis heute in ununterbrochener Reihenfolge beibehalten und so wird seit über 25 Jahren am ersten Samstag im September das Zugfest gefeiert.

Startseite | Impressum | Kontakt | Facebook